Rheinhessen-Werkstatt der NRD verpackt weltweit neuartigen Corona-Test

16.03.2021

Rheinhessen-Werkstatt der NRD verpackt weltweit neuartigen Corona-Test

In der Rheinhessen-Werkstatt der NRD werden schon seit Juni letzten Jahres rund 1.000 Corona-Testkits pro Woche verpackt. Ende Februar ist nun ein neuer Großauftrag hinzugekommen. Das Besondere dabei: Es handelt sich um einen weltweit neuen Test, genannt „M20“, der künftig für wertvolle Zeit im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus sorgen soll.

Den Herstellerfirmen Ingenium Labs und Seq-It ist es gelungen, einen „Selbstabnahme-Gurgel-Test“ zu entwickeln, der binnen 24 Stunden zuverlässige PCR-Test Ergebnisse liefert. Darüber hinaus kann durch den neuartigen M20 Test bei einem positiven Ergebnis innerhalb eines weiteren Tages auch ermittelt werden, ob es sich um ein mutiertes Virus handelt und welche Virus-Variante genau vorliegt. Der neue Varianten-Test ist nach Angabe der Entwickler mindestens fünfmal schneller als die bisher dafür notwendige aufwendige Virus-Sequenzierung.

„Als die Anfrage für diesen Auftrag bei uns angekommen ist, haben wir uns wirklich sehr gefreut. Es ist ja schon etwas Besonderes, einen so wichtigen Test zu verpacken, der künftig in die ganze Welt geschickt und ein wichtiger Teil im Kampf gegen die Pandemie sein wird“, so der Werkstattleiter Benedikt Unterhalt.

Von den rund 130 Menschen mit Behinderung, die in normalen Zeiten in der Wörrstädter NRD-Werkstatt arbeiten, sind derzeit aufgrund der Corona-Einschränkungen nur rund 85 täglich im Einsatz. Sechs von ihnen sind dabei, immer wechselnd, mit dem neuen Auftrag beschäftigt und freuen sich über die neue Aufgabe. Es handelt sich bei der Konfektionierung der Testboxen um eine abwechslungsreiche, komplexe und anspruchsvolle Aufgabe, welche von den Klienten der Rheinhessen-Werkstatt gerne und mit viel Sorgfalt ausgeführt wird.

Noch sind es rund 500 Stück, die in der Rheinhessen-Werkstatt pro Woche bearbeitet werden, deutlich höhere Mengen sind aber bereits in Planung.

Bestellt werden kann der PCR-Test und auch der Varianten-Test derzeit über die Homepage von Ingenium Labs.

Bild: Peter Färber ist einer der Beschäftigten der Rheinhessen-Werkstatt, die regelmäßig die neuartigen Corona-Tests verpacken. 

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Bergmann

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion ...

    ... das heißt, dass Menschen mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit gemeinsam in einem Industriebetrieb zusammen arbeiten können. Jeder Mensch hat Fähigkeiten, die gefördert und genutzt werden sollen. 

    Inklusion ...
    Harald Plößer,
    Fertigungsleiter der Fa. Riegler, Mühltal
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog