Sicher mit dem Rad unterwegs

27.10.2017 | Marlene Broeckers

Autor

$author

Marlene Broeckers

Texterin und Pressereferentin der NRD

Sicher mit dem Rad unterwegs

Dass viele Beschäftigte der Dieburger Werkstätten gut Fahrrad fahren können, verdanken sie Ralf Drexelius. Der Polizist ist Koordinator der Jugendverkehrsschulen Südhessen und bietet seit rund 15 Jahren Fahrradkurse für die Beschäftigten der Dieburger Werkstätten an. Dazu nutzt er den großen Verkehrsübungsplatz in der Nähe des Bauhofes Dieburg, der der Fahrschule Völker gehört.

Fahrradtraining Dieburg
Fahrradtraining Dieburg
 

In erster Linie bieten Ralf Drexelius und seine Kollegin Britt Lifka von der Jugendverkehrsschule Dieburg dort Trainings für Grundschüler und Kindergarten-Kinder an. Sie widmen sich aber auch Senioren und Menschen mit Lernschwierigkeiten. Letztere haben jeweils in den Sommerferien auf dem Verkehrsübungsplatz freie Bahn. Fünf Beschäftigte sitzen im Theorieraum und erinnern sich, was in der letzten Stunde gelernt wurde. Es ging um die Vorfahrtsregelungen und um das Verhalten vor Stopp-Schildern. Das soll heute in der Praxis noch einmal geübt werden. Schnell sind alle draußen, haben ihre Fahrräder und Helme in Besitz genommen – alles steht ihnen vor Ort zur Verfügung – haben die Reifenluft noch einmal überprüft und schon geht es los. Zum Warmwerden fahren sie hinter Ralf Drexelius her und meistern die ziemlich engen Slamlom-Passagen ohne Probleme. Miguel Viera-Alves hat seinen Sattel so tiefgestellt, dass er jederzeit mit den Füßen bremsen kann. Sein Ziel ist es, irgendwann von Groß-Bieberau, wo er zu Hause ist, in die Werkstatt Dieburg mit dem Fahrrad zu fahren. Vorher muss das Bremsen mit Rücktritt und Handbremse klappen, ohne dass er das Gleichgewicht verliert.

Dass man vor einem Stoppschild immer anhalten muss, hat die Gruppe in der Theorie gelernt. Einer der Teilnehmer fährt trotzdem durch und erklärt dazu: „Da kam doch keiner!“ So einleuchtend das auch ist, zumal in einem flachen Gelände, das nach allen Seiten hin überschaubar ist – Drexelius lässt das nicht gelten. „Das machen wir gleich nochmal“. Drei Übungseinheiten á zwei Stunden umfasst jeder Kurs. Und die meisten Gesichter der Teilnehmenden kennt Ralf Drexelius bestens: „Die meisten kommen alle drei, vier Jahre wieder zum Auffrischungskurs.“                                    

Fahrradtraining Dieburg
Fahrradtraining Dieburg
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog