Agentur-Mitarbeiter legten in der Mühltal-Werkstatt Hand an

04.02.2020

Agentur-Mitarbeiter legten in der Mühltal-Werkstatt Hand an

Mitte Januar war die international tätige Veranstaltungsagentur ries events GmbH aus Aschaffenburg zu Gast in der NRD. Acht Damen und Herren, die in ihrem beruflichen Alltag Veranstaltungen organisieren, verbrachten einen Tag in der Mühltal-Werkstatt und arbeiteten gemeinsam mit den Beschäftigten.

Der Kontakt kam durch Beziehungen aus dem Fundraising-Team zustande. Im gemeinsamen Austausch wurde schnell klar, dass es rein mit Worten schwer zu erklären ist, was es bedeutet mit und für Menschen mit Beeinträchtigung zu arbeiten, wenn man selber bisher kaum Berührung mit dem Thema hatte. So entstand die Idee des Social Day bei der NRD unter dem Motto „Begegnung auf Augenhöhe – Inklusion geht nur gemeinsam“.

Der Tag startete im Bodelschwingh-Haus, wo das Fundraising Team einen ersten allgemeinen Einblick in die Arbeit der NRD präsentierte. Danach besuchte die Fundraising-Referentin Alexandra Schäfer zusammen mit den Agenturmitarbeiter*innen das Team 6 der Tagesstätte Mühltal, um 100 Tüten mit Samenbomben „Inklusion beginnt im Topf“ abzuholen. Die Agentur hatte diese als Kundengeschenke bestellt und wollte sich persönlich bei den „Herstellern“ bedanken.

Besuch von ries events GmbH in der Mühltal-Werkstatt

Im Anschluss gab es zunächst eine Führung durch die Mühltal-Werkstatt 2, um einen Überblick über das breite Angebot der Werkstätten zu bekommen. Sehr beeindruckt machten sich die Gäste dann an die Arbeit. Aufgeteilt in drei Kleingruppen startete der „Perspektivenwechsel“. Die Gäste halfen den Klienten bei ihren Aufgaben, ließen sich von den Beschäftigten alles zeigen, die stolz ihren Arbeitsbereich vorstellten. Angeregte Unterhaltungen kamen zustande, die auch beim gemeinsamen Mittagessen fortgeführt wurden. So setzte sich das Motto „Begegnung auf Augenhöhe – Inklusion geht nur gemeinsam“ ganz von selbst um.

Beim anschließenden Austausch zeigten sich alle begeistert und beeindruckt von der Herzlichkeit und Offenheit der Klienten und NRD-Mitarbeitende. Es wurde noch sehr viel zum Leben und Alltag der Klienten gefragt. Zu guter Letzt warfen die Gäste auch noch einen Blick auf das Werkstatt-Produkt MüMa und testeten das Spielzeug in einer kreativen Baurunde.

Als Dankeschön überreichte ries events zum Abschied einen Spendenscheck über 300 Euro. Mit dieser Summe kann die MW 2 neue Regale für die Pflegebäder in der Werkstatt finanzieren. Die NRD sagt herzlichen Dank!

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Ashour

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion ...

    bedeutet auch Teilhabe an demokratischen Prozessen. Daher muss den mehr als 7000 Hessinnen und Hessen mit Behinderung in Vollbetreuung, die aktuell kein Wahlrecht haben, die Stimmabgabe bei Landtags- und Kommunalwahlen ermöglicht werden.

    Inklusion ...
    Bijan Kaffenberger,
    Landtagsabgeordneter der SPD für den Wahlkreis 50 - Darmstadt II
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog